Ziele, Zielgruppe und Details zum Seminar Reden schreiben - Reden halten

 

 

 

Ziele

 

  • Sie erhalten praktische Tipps zum Erstellen einer Rede.
  • Sie erfahren, wie Sie die Wirkung einer Rede auf die  Zuhörer gezielt verbessern können.
  • Sie lernen, mit konkreten Tipps die Zusammenarbeit zwischen Referent und Redner zu verbessern.

Ziel ist ein kompetenter, sicherer und souveräner Auftritt in allen Situationen, in denen Sie Zuhörer mit guten Reden überzeugen müssen.

Nach dem Seminar sind Sie in der Lage, zukünftig Reden schneller zu schreiben und überzeugender zu halten.

 

Zielgruppe

 

  • Führungskräfte aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik, die ihre Reden selbst schreiben.
  • Referenten, zu deren Aufgabe es gehört, Reden für andere zu verfassen.
  • Personen, die sich in Vereinen und Verbänden engagieren und Reden halten.
  • Privatleute, die bei Anlässen wie Hochzeit, Taufe, Geburtstag mit guten Reden zum Fest beitragen möchten.

 

Details

 

 

1. Vom Denken zum Schreiben

  • Gute Reden haben eine starke Wirkung. Ziele einer guten Rede
  • Blick zurück nach vorne. Wichtige Begriffe und Personen.
  • Reden schreiben macht Spaß und kann gelernt werden.
  • Die zehn goldenen Regeln.

 

2. Organisation

  • So erstellen Sie ein übersichtliches Redeskript.
  • Reden schreiben ist ein künstlerischer Prozess.
  • Redenschreiber und Redner sollten sich regelmäßig besprechen.
  • Planen Sie wichtige Reden rechtzeitig.

 

3. Die Zuhörer

  • Schreiben fürs Hören – auf die Zuhörer einstellen.
  • Die Wahrnehmung des Zuhörers ist begrenzt. Deswegen: Kürzen, kürzen, kürzen.
  • Dem Zuhörer Spaß machen und nützen.
  • Die Zuhöreranalyse.

 

4. Systematische Vorbereitung

  • Eine gute Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg.
  • Grundsätze zur Redevorbereitung und Starthilfen.
  • Nachdenken mit Methode. Zielgerichtete Recherche und nützliche Quellen.
  • Die Kernbotschaft formulieren. Kreativtechniken.

 

5. Der Anfang

  • Schnell Kontakt zum Zuhörer herstellen und gezielt Aufmerksamkeit erzeugen.
  • Der Einstieg vor dem Einstieg. Entwickeln Sie einen pfiffigen Einstieg.
  • Die richtige Begrüßung.
  • Sympathie und Akzeptanz aufbauen.

 

6. Der Schluss

  • Geben Sie Ihrer Rede ein optimales Finale.
  • Gelungenes Ende und nachhaltige Wirkung.
  • Die passenden Worte am Schluss.

 

7. Der Hauptteil

  • Der rote Faden muss sichtbar sein. Kompliziert Denken – einfach reden.
  • Anschaulich sprechen.
  • Fokus auf das Wesentliche richten und Kernbotschaften klar formulieren.
  • Den Hörer informieren, unterhalten und nützen. Fakten für Hirn und Herz.
  • Hauptsätze wie Pfeile, Wörter, die bewegen. Prägnant formulieren.
  • Schwierige Sachverhalte verständlich darstellen.
  • Begeistern Sie Ihre Zuhörer durch kreative Ideen.

 

8. Wichtige Redearten

  • Eine Rede nach der Redeart angemessen formulieren. Lob und Tadel in Reden.
  • Anlass, Zweck und Angemessenheit einer Rede.
  • Redearten wie Motivationsrede, Grußwort, Laudatio, Ehrung, Rede im Familien und Freundeskreis, Gedenkrede, Vorträge.

 

9. Praktisches Redetraining

  • Der Redeschreiber als Beobachter. Referent und Redner müssen systematisch und diszipliniert die Zusammenarbeit verbessern.
  • Entwickeln Sie als Referent und Redner einen persönlichen Redestil.
  • Die beste Rede wirkt nicht, wenn sie nicht authentisch vorgetragen wird.
  • Ein guter Redner sollte sich seinen Zuhörern als Persönlichkeit zeigen.

 

10. Auditive und visuelle Merkmale

  • Die Stimme ist die hörbare Visitenkarte eines Redners.
  • Verständliche Artikulation, zuhörerorientiertes Sprechtempo, variable Modulation – darauf müssen Referenten und Redner achten.
  • Körpersprache als „Motor“ für eine gute Rede.

 

 

Mögliche Ergänzungen:

  • Wording. Entwickeln Sie einen persönlichen Redestil.
  • Elemente einer überzeugenden Argumentation.
  • Rhetorische Stilmittel nutzen. Bilder und Metapher. Umgang mit Zitaten.
  • Storytelling. Geschichten und Beispiele erzeugen Nähe zum Publikum.
  • Witze, Anekdoten und Humor gezielt verwenden.
  • Emotionen bewegen die Zuhörer.
  • Stegreifreden und Statements.
  • Reden aus Politik, Wirtschaft und Sport.
  • Alle Jahre wieder. Weihnachts– und Neujahrsansprachen sowie Festreden zu verschiedenen Anlässen.

 

 

 

 

Details und Termine zum Seminar Reden schreiben - Reden halten
2017 Reden schreiben.pdf
PDF-Dokument [525.2 KB]