Seminar Konfliktmanagement

 

Die Welt um uns wird bunter. Das bringt Vielfalt in unser Leben. Leider steigt damit auch das Konfliktpotential. Ob die schlechte Atmosphäre in der eigenen Familie, Differenzen zwischen Nachbarn, verschiedene Unstimmigkeiten im Berufsalltag oder Auseinandersetzungen in unterschiedlichen Vereinen - die Bedeutung einer bewussten Konfliktbearbeitung wächst kontinuierlich. Oft sind die Konfliktparteien nicht in der Lage, ihre Störungen selbst zu lösen. In diesen verfahrenen Situationen braucht es eine entschlossene Klärungshilfe von außen.

 

Besonders Führungskräfte in verschiedenen Organisatoren werden zunehmend mit Konflikten zwischen Mitarbeitern oder in und zwischen Teams konfrontiert. Professionelles Konfliktmanagement ist Bestandteil guter Mitarbeiterführung. Es fördert die Zusammenarbeit und trägt wesentlich zu Motivation, Leistung und Erfolg bei. Es schafft Akzeptanz und Vertrauen bei Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern gleichermaßen.

 

Im Kontext von Konflikten werden häufig die Begriffe Klärungshilfen oder Mediation verwendet. Beides sind strukturierte Verfahren zur konstruktiven Konfliktbearbeitung im beruflichen oder privaten Kontexten. Ein systematisches Vorgehen soll die Konfliktparteien zu einem konstruktiven Umgang mit Konflikten befähigen. Das geschieht in erster Linie durch Lösungsorientiere Gespräche.

 

Im Konfliktmanagement werden Konflikte als normal angesehen. Sie sind weder gut noch schlecht. Nicht der Konflikt ist somit das Problem, sondern die Art des Umgangs mit dem Konflikt.Viele Konflikte basieren ganz einfach auf Missverständnisse, die nicht angesprochen werden. Diese Missverständnisse müssen rechtzeitig erkannt und geklärt werden, bevor die Lawine ins Rollen kommt.

 

Konflikte haben auch positive Effekte: Sie fördern Veränderungsprozesse. Ebenso können Potenziale und Innovationen freigesetzt werden und zur Qualitätsverbesserung führen. Dabei sind vor allem kreative Lösungen gefragt. Konflikte geben also auch die Möglichkeit, sich mit Problemen auseinanderzusetzen, daraus zu lernen, und sich persönlich zu entwickeln.

 

Seminarinhalte

  • Grundlagen. Grundverständnis Konflikt. Leistungsverluste durch Konflikte.
  • Konfliktdiagnose. Konflikte erkennen, analysieren und frühzeitig lösen.
  • Die Selbstverantwortung der Konfliktparteien. Fähigkeiten zur Selbstreflexion und Perspektivwechsel.
  • Die Rolle des Klärungshelfers. Gelassen mit schwierigen Konfliktpartnern umgehen.
  • Grundlagen konstruktiver Konfliktlösungen.  Ausstieg aus der Konfliktspirale.
  • Professionelle Gesprächskoordination bei Konflikten. Der kontrollierte Dialog.
  • Visualisierungen und Kreativtechniken bei Konflikten. Kreativ Lösungen entwickeln.
  • Mögliche Lösungen und Abschlussvereinbarungen. Den Abschluss gestalten und Nachsorge.

 

Dieses Seminar zeigt Ihnen, wie ein konstruktiver Umgang möglich ist.  Unser Motto lautet: Vom Konflikt zum Konsens.

 

 

 

 

Details und Termine zum Seminar Konfliktmanagement
2017 Konflikt.pdf
PDF-Dokument [513.2 KB]